Freuten sich über zwei spannende Tage im Schloss. Teilnehmer, Preisträger und Organisatoren des zweiten "Le Championnat du Chocolat à Coblence".
Klaus Herzmann
Freuten sich über zwei spannende Tage im Schloss. Teilnehmer, Preisträger und Organisatoren des zweiten "Le Championnat du Chocolat à Coblence".

Genusserlebnis erfreut Tausende

Zweite Auflage des "Le Championnat du Chocolat à Coblence" im Koblenzer Schloss - Beiträge auf hohem Niveau.

Koblenz. Wenn sich optisch faszinierende und geschmacklich begeisternde Schokoladenvielfalt in einzigartigem Ambiente präsentiert, spricht das die Geschmackssinne vieler Menschen an. Mit der Erfahrung aus der Premierenveranstaltung im Rücken, öffneten am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal die Tore des Kurfürstlichen Schlosses zur Veranstaltung "Le Championnat du Chocolat à Coblence", einer Kooperationsveranstaltung der Handwerkskammer (HwK) Koblenz mit der Stadt Koblenz. Exzellente Ausstellungsstücke von Chocolatiers aus ganz Deutschland begeisterten am vergangenen Wochenende wieder mehrere Tausend Besucher. Wer sich mit dem Auge sattgesehen hatte, den zog es an einen der vielen Verkaufsstände, um die Geschmackssinne gleichermaßen zu verwöhnen. Ergänzend zu den Spitzenprodukten aus den Bereichen Tafelschokolade, Pralinen und Trüffeln präsentierten sich auch Wein und Spirituosen.

Neben vielen Ausstellungsstücken und Verkaufsständen zogen die Schokoladenwettbewerbe Besucher in ihren Bann, unter anderem im Bereich „Freestyle“ und „Artistik“. Für persönliche Gespräche mit den Experten wurden lange Wartezeiten gerne in Kauf genommen. Was die Teilnehmer im Kurfürstlichen Schloss zauberten, hinterließ einen bleibenden Eindruck und das ein oder andere staunende Gesicht beim Anblick der filigranen Arbeit und dem Zeitaufwand, der hinter diesen Kunstwerken steckt. Eine "einfache Blüte" einer Schokoladenskulptur bedeutet da schnell einen Arbeitsaufwand von einigen Stunden, ein ganzes Kunstwerk je nach Größe und Aufbau seine 60 bis 100 Stunden. "Die Arbeit, die Geduld und das Fingerspitzengefühl jedes einzelnen Konditors und angehenden Konditors – nirgendwo sonst erleben Sie diese Leidenschaft so hautnah wie hier", bringt es Konditor und Bäckermeister Joachim Schäfer von der HwK Koblenz auf den Punkt. Er selbst brennt seit Jahren für sein Handwerk und ist begeistert von der Besucherresonanz. „Mit der heutigen Veranstaltung zeigen wir nicht nur am Beispiel eines Handwerksberufs die Vielfalt, wir übernehmen auch Verantwortung für die Nachwuchsförderung. In Zeiten der Akademisierung bietet sich für jeden die Chance im Handwerk, seinen persönlichen Karriereweg zu gehen“, fasst Präsident Kurt Krautscheid einen positiven Begleiteffekt dieser Veranstaltung zusammen.

Die Mischung aus Probier- und Mitmachaktionen für Groß und Klein, aus kunstvollen Ausstellungsstücken und Wettbewerben zeigten an diesem Wochenende das ganze Spektrum und die vielen unterschiedlichen Facetten eines Handwerks, das so vielfältig und ansprechend ist wie das Produkt, dem es sich widmet. Allerbeste Werbung für das Konditorenhandwerk auf ganz großer Bühne. Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Sieger der beiden Wettbewerbe ausgezeichnet. Im Wettbewerb "Artistique", in dem sich Konditorgesellen und –meister messen konnten sowie dem Wettbewerb "Freestyle", der sich an den Handwerkernachwuchs im Bereich des Konditorenhandwerk richtet.



Wettbewerb Artistique:

Sieger der Kategorie Artistique
Klaus Herzmann
Die strahlenden Sieger des Wettbewerbs Artistique: Preis- und Publikumssieger Johannes Warmuth aus Wien (Mitte) zusammen mit dem Zweitplatzierten Dennis Theis aus Diez (l.) sowie Julia Kiefer aus Bad Kreuznach (r.)



Wettbewerb Freestyle:

1.     Preis und Publikumspreis – Salome Amria Emser aus Wien

1.     Preis der Schulen – Julius-Wegeler Schule aus Koblenz

Hinweis: Die Bilder der Gewinner sowie weitere Veranstaltungsfotos finden Sie ab dem 19. März in unserer Fotogalerie .

 

18.03.2019



 

Pressestelle

Jörg Diester
Leitung Pressestelle

Tel. 0261 398-161
joerg.diester--at--hwk-koblenz.de



Formvollendete Schokolade, hinter der gleichermaßen Kunst und handwerkliches Können steckte.
HwK Koblenz
Formvollendete Schokolade, hinter der gleichermaßen Kunst und handwerkliches Können steckte.