11.000 Technik-Nachtschwärmer sind begeistert
Klaus Herzmann
Volles Haus bei der Handwerkskammer Koblenz: Zur 14. ¿Nacht der Technik¿ kamen 11.000 Besucher. Das Erfolgskonzept aus Information, Mitmachstationen, Wissenschaft, Forschung und Unterhaltung ging voll auf. Das Handwerk spielte bei all dem eine zentrale Rolle und präsentierte sich als moderner, innovativer Wirtschaftsbereich.

11.000 Technik-Nachtschwärmer sind begeistert

HwK Koblenz zieht durchweg positive Bilanz: Veranstaltungskonzept mit Mix aus Information, Unterhaltung, Wissenschaft, Forschung und Handwerk hat überzeugt.

Koblenz. Technik-Nachtschwärmer kamen am Samstag voll auf ihre Kosten: 11.000 begeisterte Besucher zählte die „Nacht der Technik“ in den Bildungszentren der Handwerkskammer (HwK) Koblenz, die eintauchten in eine Welt aus Unterhaltung, Erklärung und Information. „Der Weg durch diese Besuchermassen war beeindruckend, das große Interesse an diesem Veranstaltungsformat ebenso. Wir haben auch zur 14. Auflage dieser Großveranstaltung mit dem Programm und den Inhalten voll ins Schwarze getroffen“, freuten sich HwK-Präsident Kurt Krautscheid und Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich. Ein großes Lob ging an die Macher um Dr. Friedhelm Fischer, der nach 30 Jahren vor wenigen Tagen die Handwerkskammer Koblenz Richtung Ruhestand verließ.

Unter den 11.000 Besuchern konnte die HwK-Spitze auch Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt, die Landtagsabgeordnete Dr. Anna Köbberling, IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing sowie den Koblenzer Oberbürgermeister David Langner begrüßen.

„Das Handwerk ist das Rückgrat unserer Wirtschaft. Die mittelständischen Betriebe sind am Puls der Zeit und gleichzeitig in den Regionen verankert. Ich mache mich gerne für das Handwerk stark und werbe für eine Ausbildung. Die Azubis von heute sind die Fachkräfte und auch Unternehmerinnen und Unternehmer von morgen. Das Handwerk hat so viele spannende Berufe zu bieten. Es ist wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler, die vor der Berufswahl stehen, möglichst viele Handwerksberufe kennenlernen. Durch die vielen technologischen Entwicklungen stellen sich viele Berufsbilder mit neuen spannenden Facetten dar und sprechen Jugendliche mehr an. Dies zu entdecken – dafür ist die Nacht der Technik ein ganz ausgezeichnetes Format“, sagte Daniela Schmitt, die sich viel Zeit nahm für die Veranstaltung und den Austausch mit Ausstellern und Besuchern.

Für die Verbände und Unternehmen als Aussteller auf der „Nacht der Technik“ war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Denn das Besucherinteresse war überall riesengroß, insbesondere an den Mitmachstationen. Dabei zeigten sich die Aussteller durchweg kreativ und ließen sich nicht nur über Schulter schauen. Vieles konnten die Gäste selbst ausprobieren, erhielten zudem Informationen aus erster Hand zu praktischen Anwendungen und theoretischen Hintergründen.

Ein Publikumsmagnet war auch in diesem Jahr das Unterhaltungsprogramm aus Wissenschaft, Experimenten und Klamauk. Gleich mehrere Shows luden ein, so bei den „Physikanten“ oder Wissenschaftsjournalist Jean Pütz.

Und auch das große Thema Kosmos, ferne Sterne und Galaxien lockte kleine wie große Weltall-Fans. Wissenschaftler erklärten in Vorträgen gut verständlich und informativ, woran sie gerade arbeiten und welche neuen Erkenntnisse es gibt zu den „unendlichen Weiten“ am Firmament.

Das Handwerk und seine technische Seite spielte bei all dem keine Nebenrolle: Verbindungen zu Wissenschaft und Forschung, neue Anwendungsbeispiele der „Künstlichen Intelligenz“ oder die Entwicklung eigener Innovationen wurden überzeugend beschrieben und in ihrer Wirkung erklärt – nicht fern des handwerklichen Alltags, sondern mittendrin und dort im Einsatz.

„Das ist beste Werbung quer durch die mehr als 100 Handwerksberufe, die sich hier ausgezeichnet präsentiert haben“, schwärmten auch Ralf Hellrich und Kurt Krautscheid. Und wer weiß, wie viele der jüngeren Besucher an diesem Abend ihre handwerkliche Ader entdeckt und das Handwerk von einer neuen, bisher vielleicht so nicht vermuteten Seite erlebt haben: Technische Innovation und Handwerk sind eine Einheit, die Ausbildungszentren der Handwerkskammer als Veranstaltungsbühne die ganz reale Welt dahinter. Eine Kombination, die es in diesem „Techniknacht“-Format so bundesweit nur in Koblenz gibt – auch im nächsten Jahr!

Dann lädt die 15. „Nacht der Technik“ am 7. November 2020 ein!

 

11.11.2019

 

Jörg Diester
Leitung Pressestelle

Tel. 0261 398-161
joerg.diester--at--hwk-koblenz.de

11.000 Technik-Nachtschwärmer sind begeistert
HwK Koblenz

11.000 Technik-Nachtschwärmer sind begeistert
Klaus Herzmann

11.000 Technik-Nachtschwärmer sind begeistert
P!ELmedia / Herbert Piel

11.000 Technik-Nachtschwärmer sind begeistert
P!ELmedia / Herbert Piel

11.000 Technik-Nachtschwärmer sind begeistert
P!ELmedia / Herbert Piel

11.000 Technik-Nachtschwärmer sind begeistert
P!ELmedia / Herbert Piel