Das Lüftungskonzept als Pflichtleistung

Gebühren

Kurs: 190,00 €

Unterricht

15.04.2019 - 15.04.2019
08:30 - 16:00 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 8 Std.

Lehrgangsort

Koblenz

Ansprechpartner
Mathilde Braun
Tel. 0261 398-653
mathilde.braun--at--hwk-koblenz.de

Angebotsnummer 6034629-0

Qualifizierungsseminare für Gebäudeenergieberater: Die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste der Deutschen Energieagentur (dena) für die KfW-Programme Energetisches Bauen und Sanieren ist weiterhin möglich. Gebäudeenergieberater, die noch nicht für die KfW-Programme gelistet sind, können sich mit einem Nachweis von 80 Unterrichtseinheiten in die Liste eintragen lassen. Nachfolgend haben wir einige Fortbildungsseminare zusammengestellt. Diese dienen als Qualifizierungsnachweis für die Registrierung in der Energieeffizienz-Experten-Liste oder für die Verlängerung des Listeneintrages. Es ist zu beachten, dass Experten bzw. KfW-Sachverständige bereits ab 1. Juni 2014 für die KfW-Programme Energetisches Bauen und Sanieren verbindlich in der Energieeffizienz-Expertenliste für die Förderprogramme des Bundes eingetragen sein müssen, wenn Sie Fördermittel für Kunden beantragen wollen.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Architekten, Ingenieure und Fachplaner, Energieberater und Energieausweis-Aussteller, Mitarbeiter in Bau- und Planungsämtern, Bausachverständige und Gutachter

Information

Die Energieeinsparverordnung verweist in § 6 darauf, dass grundsätzlich für alle Neubauten ein Lüftungskonzept gemäß der DIN 1946-6 zu erstellen ist. Im Falle einer Sanierung muss ebenfalls ein Lüftungskonzept erstellt werden, wenn bei Ein- und Mehrfamilienhäusern mehr als 1/3 aller Fenster oder mehr als 1/3 der Dachfläche neu gedämmt wird. In dem Tagesseminar werden die theoretischen Grundlagen erarbeitet, eine kostenfreie Programmsoftware vorgestellt. Anhand eines Beispielprojektes erstellen die Teilnehmer mit der Bauphysik-Software Dämmwerk ein Lüftungskonzept.

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 4 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 4 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Ein eigenes Notebook ist mitzubringen. Die Software kann als Demoversion heruntergeladen und sollte vor dem Seminar installiert sein. Evtl. sind Adminrechte erforderlich. Link zur Software: https://www.bauphysik-software.de/de-de/testen.html

Inhalte des Seminars Das Lüftungskonzept als Pflichtleistung

  • Erfordernis von Lüftungskonzepten
  • Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen
  • Auswahl von Lüftungssystemen (freie Lüftung und ventilatorgestützte Lüftung)
  • Anforderungen an Lüftungssysteme
  • Erforderlicher Außenluftvolumenstrom
  • Erstellung eines beispielhaften Lüftungskonzeptes mit Hilfe der Bauphysik-Software Dämmwerk
  • Konsequenzen der Planung durch Luftdichtheitsmessungen
Die Teilnehmergebühr beinhaltet die Lehrgangsunterlagen und Tagesgetränke.

Dozent

Stefan Mock

Abschluss

Zertifikat

Zeitraum

15.04.2019 - 15.04.2019


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Gebühren

Kurs: 190,00 €

Lehrplan

Zertifizierung