Zur Einhaltung der Hygieneanforderungen mussten kleinere Umbauten vorgenommen werden. Sind diese Kosten bei der Berechnung des tatsächlichen Liquiditätsengpasses ansetzbar?

Die Corona-Soforthilfe des Bundes hat den Zweck Unternehmen zu helfen, die durch die Krise in Ihrer Existenz bedroht sind. Wenn Sonderaufwendungen zwingend notwendig sind, um die Geschäftstätigkeit des Betriebs in der Krise aufrecht zu erhalten und das Weiterbestehen des Unternehmens zu sichern, können sie bei der Berechnung des Liquiditätsengpasses berücksichtigt werden. Die Notwendigkeit ist zu begründen und mit Belegen zu dokumentieren.

 

HwK-Rechtsberatung

recht@hwk-koblenz.de

0261 398-205
0261 398-202
0261 398-261



HwK-Betriebsberatung

beratung@hwk-koblenz.de

0261 398-251
0261 398-257
0261 398-258