Welche Unterlagen und Belege sind für die Corona Soforthilfe Bund aufzubewahren?

Sämtliche für die Errechnung des tatsächlichen Liquiditätsengpasses notwendigen Rechnungsbelege, Berechnungen und Unterlagen. So beispielsweise auch ggf. Begründungen, warum bestimmte Kostenpositionen in den Liquiditätsengpass einberechnet wurden.

Bestmöglich dokumentieren Sie auch die Übermittlung der Rückerstattung (E-Mail an ISB, Kontoauszug), sofern eine solche erfolgte.

Die im Zusammenhang mit der Bundessoforthilfe erstellten Unterlagen und Belege sind für eine etwaige Prüfung durch die Bewilligungsstelle, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, den Rechnungshof des Landes Rheinland-Pfalz, der Rechnungshof des Bundes und ggf. weitere Instanzen mindestens 10 Jahre bereitzuhalten. Die Nicht-Einhaltung der Aufbewahrungspflicht kann gegebenenfalls zu einer Rückforderung der gewährten Billigkeitsleistung führen.

HwK-Rechtsberatung

recht@hwk-koblenz.de

0261 398-205
0261 398-202
0261 398-261



HwK-Betriebsberatung

beratung@hwk-koblenz.de

0261 398-251
0261 398-257
0261 398-258



 Links

Investitions- und Strukturbank RLP