Was sollte ich tun, wenn mein Lieferant Material nicht oder nicht rechtzeitig liefert?

Grundsätzlich gelten die Ausführungen zum Thema Rücktritt und Haftung. Auch bei Materialengpässen muss der Unternehmer alle Möglichkeiten ausschöpfen, um seine vertraglichen Verpflichtungen einzuhalten, zum Beispiel

  • mit dem Lieferanten sprechen, ob überhaupt geliefert wird und wann
  • abklären, ob eine Lieferung zum Beispiel mit Expresszuschlag doch noch rechtzeitig geliefert wird
  • abklären, ob zumindest eine Teillieferung erfolgt, so dass wenigstens Teile der Aufträge erfüllt werden können
  • gleichwertige Alternativmaterialien ordern
  • andere Lieferanten und Anbieter kontaktieren

Belege über die Bemühungen, dass Material zu beschaffen, sollten als Nachweis aufgehoben werden. (Korrespondenz mit dem Lieferanten, Anfragen bei anderen Anbietern usw.)



HwK-Rechtsberatung

recht@hwk-koblenz.de

0261 398-205



HwK-Betriebsberatung

beratung@hwk-koblenz.de

0261 398-251