Was ist Terminshopping?

Termin-Shopping / Click & Collect Regelungen: Gewerbliche Einrichtungen dürfen für vereinbarte Einzeltermine öffnen. Es gilt die Pflicht zur Kontakterfassung.

Eine beschreibbare Vorlage zur Erfassung der Kontaktdaten finden Sie hier.

7-Tages-Inzidenz-Wert Landkreis/kreisfreie Stadt > 50 ≤ 100

Gewerbliche Einrichtungen dürfen nur öffnen, wenn nach vorheriger Vereinbarung Einzeltermine vergeben werden, bei denen pro angefangene 40 qm Verkaufsfläche einer Kundin/einem Kunden zeitgleich Zutritt zu der Einrichtung gewährt wird.

Bei den Einzelterminen gilt:

  • die Maskenpflicht nach § 1 Abs. 3 Satz 4 der 18. CoBeLVO mit der Maßgabe, dass eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards zu tragen ist, und
  • die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 Satz 1 der 18. CoBeLVO.
  • Die Termine sind so zu vergeben, dass sichergestellt ist, dass Ansammlungen von Personen in oder vor den Einrichtungen vermieden werden.
  • Zwischen den Terminen sind die Räumlichkeiten regelmäßig zu lüften
  • Diese Vorgaben gelten auch für Büchereien und Archive

7-Tages-Inzidenz-Wert Landkreis/kreisfreie Stadt > 100

Gewerbliche Einrichtungen dürfen öffnen, wenn nach vorheriger Vereinbarung Einzeltermine vergeben werden, bei denen ausschließlich Personen, die demselben Hausstand angehören, zeitgleich Zutritt zu der Einrichtung gewährt wird.

Bei den Einzelterminen gilt:

  • die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 Satz 1 der 18. CoBeLVO.
  • Werden mehrere Einzeltermine in Folge für einen Tag vergeben, so ist ein Zeitraum von mindestens 15 Minuten zwischen Ende und Beginn der jeweiligen Einzeltermine freizuhalten.
  • Das Vorstehende gilt auch für Büchereien und Archive.