Was beinhaltet das Sonderprogramm Corona Venture Capital?

Die ISB und das Land Rheinland-Pfalz bieten mit Unterstützung der KfW weitere Hilfen zur Stärkung der Eigenkapitalbasis von Start-ups und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Form von offenen und stillen Beteiligungen bis zu 500.000 EUR an.

Die Beteiligungen sollen helfen, die Corona-bedingten Ausfälle der Unternehmen in der Zukunft aufzufangen.

Das für diesen Zweck insgesamt bereitgestellte Fondsvolumen beläuft sich auf 150 Mio. EUR.

Antragsberechtigt sind:

  • Start-ups; d. h. junge (< 5 Jahre) technologieorientierte Unternehmen mit einem Erfolg versprechenden wachstumsorientierten Geschäftsmodell und maximal 50 Mitarbeitenden in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft.
  • KMU mit einem etablierten Geschäftsmodell mit maximal 250 Mitarbeitenden und einem Gruppenumsatz von weniger als 75 Mio. EU.

Voraussetzung:

  • Betriebssitz und/oder Betriebsstätte liegen in Rheinland Pfalz
  • Die Antragsberechtigten müssen darlegen, inwieweit sie aufgrund der Auswirkungen der Corona Krise mit nachhaltigen Liquiditätsproblemen zu kämpfen haben.
  • Eine Mittelverwendung innerhalb der rheinland-pfälzischen Betriebsstätte sowie eine tragfähige Finanzierungs- und Kostenstruktur wird vorausgesetzt.

Beteiligungskonditionen

Start-ups:

  • Typisch stille Beteiligung, mind. 100.000 EUR bis zu 500.000 EUR
  • 5 Jahre Laufzeit mit endfälliger Tilgung
  • Vergütung in der Regel analog zur KMU-Variante zzgl. einer Endvergütung von 15 %
  • Verwendungszweck: Betriebsmittel, Gehälter, F & E-Investitionen, Markteinführungsaufwendungen
  • In Ausnahmefällen sind auch offene Beteiligungen zu marktgerechter Bewertung möglich

KMU:

  • Typisch stille Beteiligung, mind. 100.000 EUR, maximal 500.000 EUR
  • 10 Jahre Laufzeit – davon 5 Jahre tilgungsfrei und danach ratierliche Rückführung in halbjährlichen Raten
  • Festvergütung 3 % p.a. + 3 % gewinnabhängige Vergütung
  • Verwendungszweck: Betriebsmittel, Gehälter, Warenlager, Kleinstinvestitionen

Die Antragsunterlagen für das Sonderprogramm werden auf Anfrage durch die ISB zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie hier.

Quelle: Investitions- und Strukturbank RLP



HwK-Rechtsberatung

recht@hwk-koblenz.de

0261 398-205



HwK-Betriebsberatung

beratung@hwk-koblenz.de

0261 398-251



Links

 Investitions- und Strukturbank RLP

Bürgschaftsbank RLP