Steuerfreistellung von Aufstockungen des Kurzarbeitergeldes

Das Bundeskabinett hat am 6. Mai steuerliche Erleichterungen für die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes durch den Arbeitgeber beschlossen. Aufstockungen bis zu einer Höhe von 80 % des Gehalts sollen steuerfrei bleiben und nicht mehr wie bisher als steuerpflichtiger Arbeitslohn gelten. Schon jetzt müssen auf die Aufstockung bis auf 80 % des Bruttogehalts keine Sozialabgaben gezahlt werden. Hieran werden die Regeln für die Besteuerung angepasst. Diese Maßnahme ist befristet bis 31. Dezember 2020.

HwK-Rechtsberatung

recht@hwk-koblenz.de

0261 398-205



HwK-Betriebsberatung

beratung@hwk-koblenz.de

0261 398-251