Reduziert sich der Jahresurlaubsanspruch der Beschäftigten in Kurzarbeit?

Zwar besteht in Deutschland derzeit noch keine gesetzliche Regelung zur Berechnung des Urlaubsanspruches bei Kurzarbeit, allerdings geht die herrschende Meinung unter den Juristen davon aus, dass sich der Jahresurlaub für Zeiten des Ruhens des Arbeitsverhältnisses anteilig reduzieren kann. Auch der Europäische Gerichtshof (Urteil C 229/11 und 230/11) hält es für unbedenklich, wenn der Urlaubsanspruch für die Zeiten, in denen sich Mitarbeiter in Kurzarbeit befinden, gekürzt wird.

Nicht entschieden ist allerdings bislang, ob eine solche Kürzung automatisch eintritt oder eine Vereinbarung notwendig ist. Daher ist zu empfehlen, eine entsprechende Vereinbarung über die Kürzung zu treffen.

Das Urlaubsentgelt für den gesetzlichen Mindesturlaub kann aber nicht gekürzt werden. Auch Verdienstkürzungen infolge von Kurzarbeit bleiben nach § 11 Absatz 1 Satz 3 BurlG bei der Berechnung des Urlaubsentgeltes außer Betracht.

HwK-Rechtsberatung

recht@hwk-koblenz.de

0261 398-205



HwK-Betriebsberatung

beratung@hwk-koblenz.de

0261 398-251