In welchen Situationen/Einrichtungen sind Mund-Nasen-Schutzmasken zu tragen?

Soweit in der 11. CoBeLVO eine Maskenpflicht angeordnet wird, ist im öffentlichen Raum bei Begegnungen mit anderen Personen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Maskenpflicht).

Das Abstandsgebot sowie die Maskenpflicht gelten nicht:

  • für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres,
  • für Personen, denen dies wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist; dies ist durch ärztliche Bescheinigung nachzuweisen,
  • soweit und solange es zur Kommunikation mit Menschen mit einer Hör- oder Sehbehinderung, oder zu Identifikationszwecken erforderlich ist,
  • für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen, wenn anderweitige geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden oder solange kein Kontakt zu Kundinnen und Kunden oder Besucherinnen und Besuchern besteht.

Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe

Grundsätzlich besteht bei Dienstleistungen, bei denen der Mindestabstand zwischen Personen unterschritten wird, die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes durch Mitarbeiter und Kunden, wenn die Art der Dienstleistung dies zulässt. Dies ist beispielsweise der Fall bei Dienstleistungen im Bereich der Körperpflege, bei Gesundheitshandwerkern sowie bei der Anlieferung/Aushändigung oder der Überbringung von Waren.

In gastronomischen Einrichtungen (Innengastronomie) müssen Mitarbeiter, die Kundenkontakt haben und Gäste einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Gäste dürfen diesen nur unmittelbar am Platz ablegen.

Im Gastro-Außenbereich besteht keine Maskenpflicht mehr, dafür allerdings noch in Warte- und Abholsituationen.

Dienstleistungen im Bereich der Körperpflege (Friseure, Kosmetiker etc.)
Bitte beachten Sie auch hier die weiteren Anforderungen gem. dem Arbeitsschutzstandard der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst & Wohlfahrtspflege (BGW)  Beschäftigte müssen gegebenenfalls Atemschutzmasken und Gesichtsschutz tragen.

Weitere Hinweise finden Sie in der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der entsprechenden Auslegungshilfe.