Ich unterstütze meinen von der Corona-Krise betroffenen Geschäftspartner mit unentgeltlichen Leistungen, kann ich diese steuerlich geltend machen?

Unterstützen Sie einen Geschäftspartner, der von der Corona-Krise unmittelbar und nicht unerheblich negativ betroffen ist, zum Zwecke der Aufrechterhaltung der Geschäftsbeziehungen mit unentgeltlich Leistungen (wie z. B. kostenlose Warenlieferungen, kostenlose Schulungen), sind die Aufwendungen in voller Höhe als Betriebsausgaben abziehbar. Die Abzugsbeschränkung für Geschenkaufwendungen gem. § 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 1 EStG greift in diesem Falle ausnahmsweise nicht.

Siehe dazu das BMF-Schreiben Steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für von der Corona-Krise Betroffene.