Handwerk 4.0
HwK Koblenz

Digitales Handwerk - Chancen der Digitalisierung nutzen

Den Digitalen Wandel gestalten

Digitalisierung bedeutet die rasante Zunahme der Nutzung von digitalen Werkzeugen und deren gleichzeitige Vernetzung. Schon heute sind Autos, Türschlösser und Heizungsanlagen mit dem Internet verbunden und bieten für die Kunden mehr Sicherheit und Komfort.

Für Unternehmen bedeutet das: Wer heute Produkte und Dienstleistungen für die digitalen Gewohnheiten und Wünsche von morgen weiterentwickelt, wird künftig vorne sein. In vielen einzelnen Bereichen sind Unternehmen schon heute digitalisiert, nutzen Computer, Smartphones und Tablets. In Zukunft werden jedoch alle Unternehmensprozesse der Digitalisierung unterzogen, von Planung über Produktion bis zur Kommunikation mit dem Kunden. Nicht jedes Unternehmen wird gleich mit Hilfe von 3D-Druckern produzieren, allerdings werden alle Unternehmen ihre Geschäftsprozesse digitalisieren müssen – und über digitale Plattformen Kunden ansprechen und mit ihnen kommunizieren.

Themen wie die vernetzte Produktion, das Internet der Dinge oder aber die Veränderung zur Arbeit 4.0 treffen Unternehmen wie Gesellschaft in allen Bereichen - Digitalisiert wird ohne Ausnahme. Wer erfolgreich sein will, muss umdenken und die Chancen der Digitalisierung nutzen. Kann mein jetziges Geschäftsmodell noch bestehen, lässt es sich durch digitale Kanäle zum Kunden erweitern, kann ich den Kunden mit der Fertigung im Unternehmen verbinden oder muss ich gar über ein völlig neues digitales Geschäftsmodell nachdenken? Das sind Fragen, die sich jeder Unternehmer stellen sollte. Auch wie ein Unternehmen digital zu führen ist und wie Mitarbeiter in Sachen Digitalisierung qualifiziert werden müssen, sind wichtige Faktoren.

Christoph Krause
Fotostudio Reuther



Digitalisierungsberater

Strategischer / ganzheitlicher Beratungsansatz



Seit Einführung des www Anfang der 1990er hat die Digitalisierung die Gesellschaft radikal verändert. Diese Veränderung macht auch vor dem Handwerk nicht halt. Möglichkeiten und Chancen zur Optimierung von Produkten und Prozessen werden aber nicht überall erkannt und genutzt. Ein Umdenken ist erforderlich! An der Digitalisierung in der Wirtschaft, im Handwerk, führt kein Weg vorbei, denn die Digitalisierung ist ein Umsatztreiber. Es besteht ein starker Zusammenhang zwischen dem digitalen Reifegrad eines Unternehmens und der Umsatzentwicklung. Ebenso ergab der Digitalisierungsindex, eine Branchenstudio zum digitalen Status quo im Handwerk, dass Handwerksbetriebe die einen hohen Digitalisierungsgrad besitzen, zufriedener mit ihren Unternehmenskennzahlen sind.
 
Hilfestellung und persönliche Beratung zu allen Themen rund um das Thema Digitalisierung erhalten Mitgliedsbetriebe direkt bei der Handwerkskammer Koblenz.  Der Digitalisierungsberater berät Betriebe kostenfrei vor Ort zu allen Bereichen rund um digitale Technologien. In Zusammenarbeit mit den betriebswirtschaftlichen Beratern und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk werden die Kompetenzen ideal gebündelt und man stellt den Handwerksbetrieben das bestmögliche Beratungsangebot zur Verfügung.
 
Digitalisierung bedeutet ganzheitlich, strategisch zu denken. Von der Bestandsaufnahme bis hin zur Umsetzung begleitet die Handwerkskammer die Betriebe zu allen Fragen rund um den digitalen Wandel. Immer mit Blick auf aktuelle Technologie-Trends können Betriebe durch zielgerichtete Kommunikation effektiv informiert werden.

Ansatz Digitalisierungsberatung
HwK Koblenz

Es wird dringend Zeit sich mit dem Thema Digitalisierung zu befassen, um nicht den Anschluss und damit die Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren. Aber auch bei aller Euphorie und Ehrgeiz darf man nichts unüberlegt übers Knie brechen. Eine langfristig, an die Unternehmensziele angepasste Umsetzung, die alle Mitarbeiter einschließt, ist der Schlüssel zum digitalen Erfolg.

Logo Ministerium für Wirtschaft quer



Der Digitalisierungsberater wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.



Kompetenzzentrum Digitales Handwerk

Unterstützung von Unternehmen auf mehr als 3000 m2 bei der Bewältigung der Herausforderungen des Digitalen Wandels



Gemeinsam mit fachlichen Partnern aus Wissenschaft und Praxis bietet das Zentrum Unterstützung zu den Herausforderungen der Digitalisierung und hilft konkret bei Prozessmanagement und dem Einsatz von Produktions-IT.

Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk, Schaufenster West finden Sie im Kompetenzzentrum für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation der Handwerkskammer Koblenz im Koblenzer Industriegebiet, August-Horch-Straße 6-8.

Die Handwerkskammer Koblenz hat bereits frühzeitig eine umfassende Agenda Handwerk 4.0 ins Leben gerufen und begleitet Unternehmen beim Digitalen Wandel. 

Logo Mittelstand-Digital

Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Das Projekt Kompetenzzentrum Digitales Handwerk ist Teil des Förderschwerpunktes „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) initiiert wurde, um die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und Handwerk voranzutreiben.

Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.



Christoph Krause

Christoph Krause

Diplom-Designer

August-Horch-Straße 6-8
56070 Koblenz

Sie möchten innovative Technologien nutzen? Sie haben eine Erfindung, möchten diese schützen und am Markt einführen? Die Berater der HwK Koblenz unterstützen Sie mit technologischem Know-How geeignete Techniken und Werkstoffe zu finden, um Ihre Idee umzusetzen und bei allen technologischen Fragestellungen in Ihrem Unternehmen.