Darf der Arbeitgeber Urlaub anordnen?

Ob einseitig Urlaub angeordnet werden darf, ist unter Juristen nicht unumstritten. Grundsätzlich hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, für bestimmte Zeiten im Voraus auch Betriebsruhe anzuordnen. Es dürfen allerdings nicht mehr als 3/5 des Jahresurlaubs auf diese Weise festgelegt werden. Hat der Arbeitnehmer allerdings bereits Urlaub gebucht, kann den Arbeitgeber eine Schadensersatzpflicht treffen.

Andererseits darf der Arbeitgeber das Betriebsrisiko infolge von Auftragsmangel nicht zwingend auf die Mitarbeiter abwälzen. Es ist daher auf jeden Fall eine Einzelfallabwägung zu treffen. Zu bevorzugen ist eine einvernehmliche Lösung mit den Beschäftigten.

HwK-Rechtsberatung

recht@hwk-koblenz.de

0261 398-205



HwK-Betriebsberatung

beratung@hwk-koblenz.de

0261 398-251