Bei Antragstellung war nicht bekannt, dass eine Stundungsablehnung durch das Finanzamt vorliegen muss, um die Steuerzahlungen als Sachaufwendungen ansetzen zu können. Ist eine Berücksichtigung dennoch möglich?

Wenn die betrieblich bedingten Steuerzahlungen innerhalb des Betrachtungszeitraumes zwingend fällig waren, können diese angesetzt werden.

 

HwK-Rechtsberatung

recht@hwk-koblenz.de

0261 398-205
0261 398-202
0261 398-261



HwK-Betriebsberatung

beratung@hwk-koblenz.de

0261 398-251
0261 398-257
0261 398-258